You are currently viewing Apicius’ Rezepte: Römische Küche bei Dir daheim!

Apicius’ Rezepte: Römische Küche bei Dir daheim!

Für den Lateinkurs der K2 stand letzten Monat Kochen und Speisen nach römischer Art auf dem Programm. Gekocht wurde nach antiken Rezepten des römischen Feinschmeckers Marcus Gavius Apicius. In diesem Beitrag werden Dir die Rezepte der drei römischen Speisefavoriten der Lateinschüler*innen offenbart, damit auch Du sie zu Hause nachkochen kannst!

1. Moretum (würziger Schafskäsedip mit Kräutern)

Zutaten:

250g Schafskäse (Feta, Pecorino, Ricotta), 2-4 Knoblauchzehen, 1 EL Koriander, nach Belieben frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Minze), 1 EL Olivenöl, 1 EL Weinessig, 1 EL Honig, gute Prise Pfeffer, bei Bedarf Salz

Zubereitung:

Den zerkleinerten Käse mit den gehackten Kräutern, geschälten Knoblauchzehen, Olivenöl, Honig und Essig vermengen sowie nach Belieben mit Pfeffer und Salz würzen, sodass eine cremige, leicht bröckelige Konsistenz entsteht. Der Moretum-Brei kann anschließend als Brotaufstrich oder Dip zusammen mit frischem Baguette oder Ciabatta serviert werden.

2. Sala Cattabia (aromatischer Hähnchen-Gurkensalat)

Zutaten:

2 Zwiebeln (fein gehackt), 1 große Salatgurke, 100g Pinienkerne (leicht geröstet), 200g Parmesan/Pecorino, 2 große Hühnerbrüste (gebraten/gegrillt), 2 EL Olivenöl, 2 EL Marsalawein oder schwerer Südwein, 2 EL Essig, 0,5 EL Honig, halbe Tasse Honig, halbes Bund Koriander, 1 TL Ingwer (fein gehackt), halbe Tasse Rosinen, 0,5 TL getrocknete Minze, 0,5 TL Selleriesamen

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust, den Hartkäse und die Gurke in kleine Stücke schneiden. In einem Mörser oder Mixer werden Minze, Selleriesamen, Ingwer und Koriander fein zerkleinert und zusammen mit Honig, Essig, Wein sowie Olivenöl zu einem Dressing gemischt. Das Fleisch wird mit dem Käse, den Rosinen, der Gurke und den Pinienkernen vermengt und schließlich mit dem Dressing übergossen. Zum Schluss kommen die Zwiebeln oben drauf und der Salat wird kühl serviert.

3. Globuli (süße Quarkgrießbällchen mit HOnig und MOhn)

Zutaten:

200g Grieß (Weizen/Dinkel), 300-325g Quark, Honig zum Begießen, Mohn zum Bestreuen, etwas Olivenöl für die Pfanne, evtl. Apfelmus/Kompott/Marmelade

Zubereitung:

Zu Beginn den Quark mit dem Grieß vermengen, gut durchkneten und einige Stunden ruhen lassen. Danach mit nassen Händen etwa walnussgroße Bällchen formen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Bällchen unter häufigem Wenden goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen, mit ausreichend Honig übergießen und mit Mohn bestreuen. Zu den warmen Bällchen kann man passenderweise Apfelmus, Obstkompott und Marmelade servieren.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar